Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abgesandte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Abgesandten · Nominativ Plural: Abgesandte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Abgesandten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Abgesandte.
Aussprache 
Worttrennung Ab-ge-sand-te
eWDG

Bedeutung

gehoben Beauftragte, Beauftragter
entsprechend der Bedeutung von absenden
Beispiele:
einen Abgesandten entsenden
Jetzt kommt er, Abgesandter einer ganzen Runde [ FalladaWolf2,474]

Typische Verbindungen zu ›Abgesandte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abgesandte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abgesandte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den dunklen Gängen stauten sich die Abgesandten der Arbeiter aus dem ganzen Land. [Die Zeit, 14.11.2011, Nr. 46]
Der Leser betrachtet die Welt durch die Augen eines Abgesandten. [Die Zeit, 26.03.2001, Nr. 13]
Aber auch die übrigen Abgesandten "gesellschaftlich relevanter Gruppen" stehen denen jeweils nahe. [Die Zeit, 13.02.1995, Nr. 07]
Zwei Monate lang verhandelten sie mit einem Abgesandten der Regierung um die Durchsetzung ihrer Ziele. [Die Zeit, 19.10.1973, Nr. 43]
Zur allgemeinen Überraschung kehrten die beiden Abgesandten sehr bald wieder von vorne zurück, ziemlich verdutzt und blaugeschlagen. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 879]
Zitationshilfe
„Abgesandte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abgesandte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abgeordnetenzahl
Abgeordnetenwahl
Abgeordnetenversammlung
Abgeordnetensitz
Abgeordnetenmandat
Abgesang
Abgeschiedene
Abgeschiedenheit
Abgeschlagenheit
Abgeschlossenheit