Abhängigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abhängigkeit · Nominativ Plural: Abhängigkeiten
Aussprache  [ˈaphɛŋɪçkaɪ̯t]
Worttrennung Ab-hän-gig-keit
Wortzerlegung  abhängig -keit
Wortbildung  mit ›Abhängigkeit‹ als Erstglied: Abhängigkeitsbeziehung · Abhängigkeitserkrankung · Abhängigkeitsgefühl · Abhängigkeitssyndrom · Abhängigkeitsverhältnis
 ·  mit ›Abhängigkeit‹ als Letztglied: Alkoholabhängigkeit · Drogenabhängigkeit · Exportabhängigkeit · Importabhängigkeit · Kontextabhängigkeit · Pfadabhängigkeit · Rauschgiftabhängigkeit · Temperaturabhängigkeit
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
Umstand, auf jmdn. oder etw. angewiesen, an jmdn. oder etw. gebunden zu sein
Beispiele:
Der sichere Beziehungstyp fühlt sich bei Nähe geborgen, gibt sie zurück, schätzt wechselseitige Abhängigkeit und lässt sich langfristig auf einen Partner ein. [Die Welt, 06.07.2019]
Das Parlament hat sich von der ehemaligen Abhängigkeit von Regierung und Verwaltung gelöst und seine Kompetenz und seinen Handlungswillen stark ausgeweitet. [Neue Zürcher Zeitung, 11.05.2017]
Durch den Ausbau seiner Handelsbeziehungen Richtung Osten hat Iran in den letzten Jahren versucht, seine wirtschaftliche Abhängigkeit vom Westen zu reduzieren und damit auch weniger anfällig gegenüber politischem Druck zu werden. [Neue Zürcher Zeitung, 02.05.2005]
Es komme [bei der Budgetplanung] darauf an, die Finanzströme in einem Unternehmen möglichst exakt abschätzen und zudem die Abhängigkeiten zwischen ihnen erkennen zu können. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.03.2000]
a)
spezieller, verstärkend als einschränkend empfundene Unselbstständigkeit, zum Nachteil gereichende Unmündigkeit, Unfreiheit; Position der benachteiligten Seite in einem Verhältnis zwischen Menschen, Organisationen usw., in dem Rechte, Pflichten und Partizipationsmöglichkeiten sehr unausgewogen verteilt sind
Gegenwort zu Emanzipation
Beispiele:
in Abhängigkeit (von jmdm.) geratenWDG
finanzielle, wirtschaftliche, völlige, sklavische Abhängigkeit (= Unselbstständigkeit)WDG
Die Abhängigkeit junger Wissenschaftler vom Wohlwollen ihrer Vorgesetzten birgt hohe Risiken. [Süddeutsche Zeitung, 12.07.2018]
Diese [Erinnerungen an die Kindheit] machten sie zu dem, was sie ist: eine unsichere, sich selbst suchende junge Mutter, die versucht, sich aus den Abhängigkeiten von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater zu lösen. [Südkurier, 19.01.2017]
Die anerkannte Opferschutzeinrichtung [für Betroffene des Frauenhandels] ist bundesweit tätig. Ihre Zielgruppe sind Migrantinnen, die durch Gewalt, Drohung, Ausnützung ihrer Abhängigkeit oder Täuschung nach oder innerhalb von Österreich gehandelt werden, um in der Prostitution, Ehe, im Haushalt oder anderen Bereichen ausgebeutet zu werden. [Der Standard, 16.05.2013]
Wegen der […] Abhängigkeiten wagen es Mitarbeiter nur sehr selten, Fehlverhalten von Vorgesetzten bei der Universitätsleitung anzuzeigen. Zudem mangelt es an dem Vertrauen, dass angezeigte Fälle von der Führung unvoreingenommen untersucht und entsprechend behandelt werden. […] Die geringe Zahl von Anzeigen kann somit nicht als Beweis für die Seltenheit von Fehlverhalten gelten. [Neue Zürcher Zeitung, 10.06.2009]
Täter [im Bereich des Missbrauchs von Minderjährigen] sind vor allem Väter, Stiefväter und nahe Verwandte, die das Vertrauen, die Liebesbedürftigkeit und die Abhängigkeit von Kindern und Jugendlichen benutzen, um ihre eigenen sexuellen Wünsche und Machtbedürfnisse zu befriedigen. [Südkurier, 13.07.2004]
b)
spezieller zwanghaftes körperliches oder psychisches Angewiesensein auf bestimmte Stoffe, Verhaltensweisen bzw. Angewohnheiten (Kaufsucht, Spielsucht, pathologisches Stehlen usw.)
Synonym zu Sucht (2)
Beispiele:
Die Grenzen zwischen Genuss, wozu das gelegentliche Glas Wein am Abend, das Stück Schokolade zwischendurch oder das Shopping‑Erlebnis alle paar Wochen gehören, Missbrauch, Gewöhnung und Abhängigkeit sind fließend. [Münchner Merkur, 19.10.2018]
Die Doppelmoral bei der Beurteilung von Süchten kritisierte [die Expertin] Izabela H[…] vom Therapiezentrum »AS« für Glücksspielabhängige und Angehörige in Wien. So würden steigende Umsätze von Casinos und Glücksspielbetrieben in den Zeitungen als große Erfolge gefeiert. […] Tatsächlich vergrößere das steigende Angebot für Glücksspiele auch die Gefahr von Abhängigkeiten von Lotto, Casino und/oder Automaten[…]. [Der Standard, 30.01.2008]
Wer stoffungebundene Abhängigkeiten wie Kleptomanie oder Bulimie mit jenen der Alkoholiker oder Fixer gleichsetze, betreibe »puren Etikettenschwindel«. […] Denn bei diesen Formen der Abhängigkeit bleibe die intellektuelle und emotionale Verarbeitungs‑ und Reaktionsfähigkeit erhalten, werde allenfalls psychisch blockiert und könne durch psychotherapeutische Maßnahmen mobilisiert werden. [Die Zeit, 02.03.1990]
2.
Zustand, in dem etw. von etw. anderem entscheidend beeinflusst, bestimmt oder bedingt wird
Synonym zu Dependenz
Beispiele:
Ziel ist, dass in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen bis zu den Sommerferien jede Schülerin und jeder Schüler einmal die Schule besuchen kann. [Informationen für Familien während Corona-Epidemie, 12.06.2020, aufgerufen am 17.07.2020]
»Dass die E‑Zigarette ungesünder als frische Waldluft ist, steht außer Frage.« Wie bei allem gelte: Die Dosis macht das Gift. Deshalb sei es besonders für den Umstieg wichtig, dass der Nikotin‑Wert in den Liquids (Verbrauchsstoffe) in Abhängigkeit zu den früheren Rauchgewohnheiten eingestellt wird. [Fränkischer Tag, 11.04.2017]
»Charakteristisch ist, dass der Schmerz relativ schnell auftritt und innerhalb von drei bis 30 Minuten sein Maximum erreicht.« In der Regel geschieht dies in Abhängigkeit zu einem bestimmten Ereignis: vorhersehbar durch eine geplante Bewegung oder unvorhersehbar durch beispielsweise Husten. [Schweriner Volkszeitung, 03.01.2017]
Das virologische Überwachungsnetzwerk wertet aus den Daten der Städte Wien und Graz sowie aus stichprobenartig genommenen Abstrichen von Grippeviren, also labordiagnostisch untersuchten Erregern, Analyseergebnisse aus, setzt diese in Abhängigkeit zu den österreichweiten Meldedaten und bestimmt so den Beginn und das Ende einer Grippeepidemie in Österreich. [Der Standard, 08.11.2012]
a)
Mathematik, Informatik sachliche oder logische Beziehung, sodass ein bestimmter Wert eines Datums bzw. eine bestimmte Ausprägung einer Variablen einen bestimmten Wert eines anderen Datums oder eine bestimmte Ausprägung einer anderen Variablen voraussetzt
Beispiele:
Läßt sich die funktionale Abhängigkeit von zwei (oder mehreren) Variablen allein durch den Einsatz additiv und multiplikativ verknüpfter Parameter und Variablen darstellen, so ist diese Beziehung linear. [C’t, 1991, Nr. 7]
Kaum ein Bereich der Datenanalyse bietet Unternehmen ein ähnlich hohes Innovationspotenzial wie […] die Prognose künftiger Trends und Ereignisse anhand von wiederkehrenden Mustern und Abhängigkeiten in vorhandenen Daten. [Virtuelle Data Science Konferenz mit Oraylis, 30.08.2019, aufgerufen am 06.05.2020]
Zwei Faktoren sind dazu notwendig: Erstens können Abhängigkeiten zwischen Variablen definiert werden und zweitens werden bei Änderungen einer oder mehrerer Variablen alle abhängigen Variablen automatisch aktualisiert und notwendige Berechnungen erneut ausgeführt. [Reactive Programming mit JavaFX, 05.11.2015, aufgerufen am 06.05.2020]
Eine lineare Regression zum Beispiel ermittelt eine mathematische Funktion, die möglichst genau die Abhängigkeit einer Reihe von Werten (zum Beispiel Umsatz) von einer anderen (zum Beispiel Werbe‑Etat) angibt. [C’t, 1992, Nr. 12]
Wie functio zu der Bedeutung der quantitativen Abhängigkeit gekommen ist, das gehört in die Geschichte der Mathematik; es ist bekannt, daß functio bei den ersten Analytikern der Geometrie nur eine besonders ausgezeichnete Art der Abhängigkeit bezeichnete, die verschiedenen Potenzen der gleichen Zahl, so daß bei den einfachsten Aufgaben die Fläche des Quadrats und der Inhalt des Würfels als Funktionen einer Seite erschienen; die großen Mathematiker dehnten den Funktionsbegriff dann weiter aus, bis er in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einer Grundlage werden konnte, auf der die Arithmetisierung aller mathematischen Disziplinen mit unerhörter Strenge aufgebaut werden konnte. [Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 25680]
b)
spezieller Verhältnis eines Textes, einer Komposition, eines Kunstwerk o. Ä., einer Schaffensperiode oder des gesamten Schaffens zu bestimmenden, maßgeblichen Einflüssen
Beispiele:
Hier [in einer drei Malern gewidmeten Kunstausstellung] treffen drei Meister aufeinander, die, jeder für sich und doch in Abhängigkeit voneinander, eigene Epochen der Kunstgeschichte verantworten. Daß sich […] die Malkultur der Renaissance mit allen radikalen Konsequenzen ankündigte und so für lange Zeit das Primat der Florentiner Malschule sanktionierte, ist hier […] zu lernen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.08.1998]
Die Titel einer Reihe von Kompositionen, die gewiß nicht in direkter Abhängigkeit voneinander, aber doch als die Emanationen des Zeitgeistes in unseren fünfziger Jahren entstanden, bekunden einen, wie wir heute sagen: Paradigmenwechsel – »Musica su due dimensioni« von Bruno Maderna, »Gruppen für drei Orchester« und »Carré« für vier Orchester und Chöre von Karlheinz Stockhausen. [Die Zeit, 22.10.1993]
Das Ensemble aus hochqualifizierten Musikern hatte sich mit […] Franz Schuberts Oktett op. 166, und dem Septett op. 62 von Conradin Kreutzer[…] in gewisser Weise noch ein Werk des »Übervaters« der Komponisten der Romantik[…] auf das Programm gesetzt, denn beide Kompositionen stehen in Abhängigkeit von Ludwig van Beethovens Septett op. 20[…]. [Saarbrücker Zeitung, 08.05.1993]
Die Widersprüchlichkeit in den Gedanken und Anschauungen Schillers über Fragen der Kunst ließ viele bedeutende Literaturhistoriker[…] unseren größten deutschen Dramatiker stets in Abhängigkeit von der idealistischen Kunsttheorie Immanuel Kants sehen. [Berliner Zeitung, 09.06.1955]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Medizin
Synonymgruppe
Abhängigkeitserkrankung · Abhängigkeitssyndrom · Suchterkrankung · Suchtverhalten  ●  Abhängigkeit  ugs. · Laster  ugs., abwertend · Sucht  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Abhängen (von) · (das) Abhängig-Sein · (das) Angewiesen-Sein · Abhängigkeit · Abhängigkeitsbeziehung · Abhängigkeitsverhältnis · Angewiesenheit · Bedingtheit · Determiniertheit  ●  Dependenz  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (das) Ausgeliefert-Sein · (das) Unterworfen-Sein

Typische Verbindungen zu ›Abhängigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abhängigkeit‹.

Zitationshilfe
„Abhängigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abh%C3%A4ngigkeit>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abhängige
abhängig
abhängen
Abhang
Abhandlung
Abhängigkeitsbeziehung
Abhängigkeitserkrankung
Abhängigkeitsgefühl
Abhängigkeitssyndrom
Abhängigkeitsverhältnis