Abkauf

Worttrennung Ab-kauf
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

regional Einkauf von weit über den unmittelbaren Bedarf hinausgehenden Mengen von Waren

Verwendungsbeispiele für ›Abkauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hatte nämlich in diesem Jahr festgestellt, dass der Abkauf schon vor den Sommerferien erheblich zurück gegangen sei. [Der Tagesspiegel, 02.12.2003]
Anders war durch Vereinbarung und Verträge, durch Abkauf der Lasten verschwunden. [Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 407]
Der Abkauf von Schmalz ergab im Vergleich zum ersten Halbjahr 1948 eine Erhöhung von 1956 Prozent. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]]
Der Ministerpräsident kündigte baldige Vorkehrungen gegen den "Abkauf von Waren" in großem Maßstab durch Spekulanten und Touristen an. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]]
Die Staatsanwälte werden auch nicht den Abkauf des Strafanspruches durch Zahlungen aus der Vereins‑ oder aus der Bankenkasse akzeptieren. [Der Tagesspiegel, 22.06.2001]
Zitationshilfe
„Abkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abkauf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abkapselung
Abkanzlung
Abkanzelung
Abkantung
Abk.
Abkehr
Abklatsch
Abklatscher
Abklatschung
Abklatschwalzer