Ablagerungsplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ablagerungsplatzes · Nominativ Plural: Ablagerungsplätze
Aussprache [ˈaplaːgəʀʊŋsˌplaʦ]
Worttrennung Ab-la-ge-rungs-platz
Wortzerlegung AblagerungPlatz
eWDG und ZDL

Bedeutung

Ort, Platz, wo Müll, Schutt o. Ä. (oft illegal) abgelagert wird
siehe auch Deponie (1)
Beispiele:
ein Ablagerungsplatz für Müll, SchuttWDG
Eine Mauer soll Murgänge (= Gerölllawinen) mit mannshohen Gesteinsbrocken bremsen und auf einen Ablagerungsplatz umleiten. [Neue Zürcher Zeitung, 03.08.2009]
Auch Liegenschaften, die für Zufahrten und Ablagerungsplätze benötigt werden, kann der Flughafen enteignen. [Der Standard, 17.06.2012]
Das Ablagern von Abfällen oder anderen nicht zum Wald gehörenden Gegenständen oder Stoffen im oder am Wald […] außerhalb von genehmigten Ablagerungsplätzen ist verboten. [Wald-Prinz.de, 04.04.2012, aufgerufen am 16.09.2018]
Rückenstärkung bekamen die Betreiber von Umweltminister Klaus Töpfer, der Morsleben erneut als rechtmäßigen und sicheren Ablagerungsplatz für Atommüll bezeichnete. [die tageszeitung, 09.11.1993]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Ablagerungsplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ablagerungsplatz>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ablagerungsform
Ablagerung
ablagern
Ablageplatz
Ablagemappe
Ablageurne
ablaichen
Ablaktation
ablaktieren
ablammen