Ablehnungsfall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ablehnungsfall(e)s · Nominativ Plural: Ablehnungsfälle
Worttrennung Ab-leh-nungs-fall
Wortzerlegung Ablehnung Fall2
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
im Ablehnungsfalle Einspruch erheben

Verwendungsbeispiele für ›Ablehnungsfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil die Arbeitslosenhilfe jährlich neu beantragt werden muss, laufen seit der Jahreswende in den Arbeitsämtern Tausende neuer Ablehnungsfälle auf. [Die Zeit, 11.06.2003, Nr. 24]
Der im Ablehnungsfall angedrohte Rücktritt des BA‑Vorsitzenden Hans Bauer (SPD) ist damit hinfällig geworden. [Süddeutsche Zeitung, 07.05.1998]
Im Ablehnungsfall werde er sich im Falle eines Wahlsiegs erneut um eine Grundgesetzänderung bemühen. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.1994]
Deswegen sollen auch alle bisherigen Ablehnungsfälle in den Ländern noch einmal zentral überprüft werden. [Die Welt, 29.04.1999]
Zitationshilfe
„Ablehnungsfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ablehnungsfall>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ablehnungsbescheid
Ablehnung
Ablegung
Ableger
Ablegemanöver
Ablehnungsfront
Ablehnungsgesuch
Ablehnungsgrund
Ablehnungsrecht
Ableistung