Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ablehnungsfall, der

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ablehnungsfall(e)s · Nominativ Plural: Ablehnungsfälle
Worttrennung Ab-leh-nungs-fall
Wortzerlegung Ablehnung Fall2
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
im Ablehnungsfalle Einspruch erheben

Verwendungsbeispiele für ›Ablehnungsfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil die Arbeitslosenhilfe jährlich neu beantragt werden muss, laufen seit der Jahreswende in den Arbeitsämtern Tausende neuer Ablehnungsfälle auf. [Die Zeit, 11.06.2003, Nr. 24]
Der im Ablehnungsfall angedrohte Rücktritt des BA‑Vorsitzenden Hans Bauer (SPD) ist damit hinfällig geworden. [Süddeutsche Zeitung, 07.05.1998]
Im Ablehnungsfall werde er sich im Falle eines Wahlsiegs erneut um eine Grundgesetzänderung bemühen. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.1994]
Deswegen sollen auch alle bisherigen Ablehnungsfälle in den Ländern noch einmal zentral überprüft werden. [Die Welt, 29.04.1999]
Zitationshilfe
„Ablehnungsfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ablehnungsfall>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ableger
Ablegung
ablehnen
Ablehnung
Ablehnungsbescheid
Ablehnungsfront
Ablehnungsgesuch
Ablehnungsgrund
Ablehnungsrecht
ableiern

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora