Ablehnungsgesuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungAb-leh-nungs-ge-such
WortzerlegungAblehnungGesuch

Verwendungsbeispiele für ›Ablehnungsgesuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenso wurde ein Ablehnungsgesuch gegen einen der beisitzenden Richter gestellt.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.1994
Allein nach einer Reichsgerichts-Entscheidung sind nur die erkennenden Richter von der Entscheidung über das Ablehnungsgesuch ausgeschlossen.
Friedländer, Hugo: Die Oldenburgischen Spielerprozeße. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 22382
Mayer kündigte am Rande des Prozesses sowohl für Daum als auch für den ersten Mitangeklagten je ein zusätzliches Ablehnungsgesuch in der gleichen Sache an.
Der Tagesspiegel, 26.03.2002
Das Ablehnungsgesuch ist bei dem Gericht, dem der Richter angehört, anzubringen; es kann vor der Geschäftsstelle zu Protokoll erklärt werden.
o. A.: Zivilprozeßordnung (ZPO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Wohllebens Verteidiger hatten ihr Ablehnungsgesuch unter anderem damit begründet, dass das Gericht keinen dritten Pflichtverteidiger für Wohlleben bestellt hatte.
Die Zeit, 10.05.2013 (online)
Zitationshilfe
„Ablehnungsgesuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ablehnungsgesuch>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ablehnungsfront
Ablehnungsfall
Ablehnungsbescheid
Ablehnung
ablehnen
Ablehnungsgrund
Ablehnungsrecht
ableiern
ableisten
Ableistung