Ablenkungsmanöver, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ablenkungsmanövers · Nominativ Plural: Ablenkungsmanöver
Aussprache 
Worttrennung Ab-len-kungs-ma-nö-ver
Wortzerlegung AblenkungManöver
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Militär taktische oder nachrichtendienstliche Operation, mit der die Aufmerksamkeit des Gegners von einer den eigentlichen strategischen Zielen dienenden Operation abgezogen werden soll
Beispiele:
Ziel des von langer Hand vorbereiteten Angriffs war es angeblich, den Belagerungsring um Sarajevo zu sprengen; Militärexperten sprachen dagegen von einem Ablenkungsmanöver zur Aufweichung der zweitausend Kilometer langen serbischen Front, die auf Dauer so nicht zu halten sei. [Die Zeit, 23.06.1995]
Obwohl der Angriff nur als Ablenkungsmanöver geplant war, entbrennt eine blutige Schlacht. [Deutsche Ecke, 29.04.2016, aufgerufen am 14.09.2017]
Beobachter sprachen von einem »Ablenkungsmanöver«, nachdem die IS‑Miliz an anderer Front im Norden Syriens unter Druck geraten war. [Der Standard, 27.06.2015]
Um Druck von seiner Armee zu nehmen, entschloss sich Lee zu einem kühnen Ablenkungsmanöver: Er befahl seinem aggressivsten General, Jubal Early, einen Flankenangriff, entlang der Blue Ridge Mountains, über den Potomac und dann, quasi im Rücken der Regierung von Präsident Abraham Lincoln stehend, gen Washington. [Neue Zürcher Zeitung, 08.07.2014]
So hätten die Agenten gemeldet, […] 1942 gestreute Gerüchte über einen bevorstehenden Angriff auf Moskau seien ein Ablenkungsmanöver von der bevorstehenden deutschen Offensive im Süden. [die tageszeitung, 10.05.1989]
übertragen, abwertend Versuch, die Aufmerksamkeit von einem unbedingt erfolgreich abzuschließenden Vorhaben oder einem geheim zu haltenden Sachverhalt abzuziehen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein durchschaubares, plumpes, dreistes, geschicktes, populistisches, inszeniertes Ablenkungsmanöver
mit Genitivattribut: ein Ablenkungsmanöver der Politik, Regierung
als Akkusativobjekt: ein Ablenkungsmanöver orten, vermuten, wittern, starten
Beispiele:
Die Verhaftung des Priesters sei ein Ablenkungsmanöver gewesen, um die wahren Tatumstände zu verschleiern. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]]
Die Diskussion über die Ausbildungstarife sei ein Ablenkungsmanöver, das über das Versagen der deutschen Unternehmer in Sachen Lehrstellen hinwegtäuschen soll. [Berliner Zeitung, 15.08.1996]
Und ist das Gerede von der Unübersichtlichkeit der Welt nicht vor allem ein vom modischen Zeitgeist diktiertes Ablenkungsmanöver, um die Unübersichtlichkeiten im Inneren der eigenen Psyche nicht überblicken zu müssen? [Neue Zürcher Zeitung, 12.12.2017]
Solche leicht durchschaubaren, interessengeleiteten Ablenkungsmanöver ignorieren wir […]. [Der Spiegel, 13.11.2017 (online)]
Und im Kapitel »Fiese Verteidigungsstrategien« werden noch weitere raffinierte und beeindruckende Strategien wie Gifte, Farbmuster oder gute Ablenkungsmanöver verschiedener Tiere vorgestellt. [Kids Best Books, 16.10.2016, aufgerufen am 15.09.2017]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Ablenkungsmanöver  ●  ↗Störfeuer  fig.
Assoziationen
  • Ablenkung · Scheinaktivität · unproduktive Tätigkeit(en)
Psychologie
Synonymgruppe
Ablenkungsmanöver · ↗Bluff · ↗Etikettenschwindel · ↗Inszenierung · ↗Irreführung · ↗Scheinbeweis · ↗Täuschung · ↗Vorspiegelung  ●  ↗Augenwischerei  ugs. · Sophisma  geh., griechisch · ↗Sophismus  geh., griechisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ablenkungsmanöver‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ablenkungsmanöver‹.

Zitationshilfe
„Ablenkungsmanöver“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ablenkungsman%C3%B6ver>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ablenkung
ablenken
ablenkbar
Ableitungssilbe
Ableitungsrohr
Ablenkungsmittel
Ablenkungstaktik
Ablenkungsversuch
ablernen
ablesbar