Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ablieferer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ablieferers · Nominativ Plural: Ablieferer
Aussprache  [ˈapliːfəʀɐ]
Worttrennung Ab-lie-fe-rer
Wortzerlegung abliefern -er1
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von abliefern

Verwendungsbeispiele für ›Ablieferer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die anderen Bedarfsartikel müßten die tüchtigen Ablieferer gleichfalls bevorzugt werden. [Die Zeit, 24.02.1947, Nr. 08]
Sofern die Ablieferer Quittungen noch beanspruchen dürfen, werden solche von der Devisenbeschaffungsstelle ausgestellt. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 11.03.1924]
Der den Ablieferern zu bezahlende Preis wurde mit 50,01 Cents pro Unze fein Troygewicht festgesetzt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
Zitationshilfe
„Ablieferer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ablieferer>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ablichtung
Ableugnung
Ablesung
Ableser
Ablesbarkeit
Ablieferung
Ablieferungsbescheid
Ablieferungsbescheinigung
Ablieferungsfrist
Ablieferungsnorm