Ablieferungstermin, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ablieferungstermin(e)s · Nominativ Plural: Ablieferungstermine
Aussprache 
Worttrennung Ab-lie-fe-rungs-ter-min
Wortzerlegung Ablieferung Termin

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgabetermin · Ablieferungstermin · Fristende · Stichtag · Ultimo · letzter Termin  ●  (letzte) Frist  Hauptform · Deadline  engl. · Zeitschranke  fachspr., technisch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Ablieferungstermin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ursprünglich wollte sie Ende 1974 fertig sein, hat dann aber den Ablieferungstermin zweimal um ein Jahr hinausgeschoben. [Die Zeit, 31.01.1977, Nr. 05]
Sie hat noch keinen Verlag und damit auch noch keinen Ablieferungstermin. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1996]
Aber in der Nacht vor dem Ablieferungstermin überfiel mich regelmäßig eine Art von Raserei. [Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 904]
Ganze drei Monate trennten ihn also von diesem Zeitpunkt an noch vom Ablieferungstermin. [Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42]
Anfang August, einen Monat vor dem vertraglich vorgesehenen Ablieferungstermin, soll das schwimmende Hotel übergeben werden. [Die Welt, 09.07.1999]
Zitationshilfe
„Ablieferungstermin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ablieferungstermin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ablieferungssoll
Ablieferungsrückstand
Ablieferungspreis
Ablieferungspflicht
Ablieferungsnorm
Ablieferungszwang
Abluft
Ablution
Ablöse
Ablösespiel