Abmahnverein

WorttrennungAb-mahn-ver-ein
WortzerlegungabmahnenVerein
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache, Jargon Verein, der Firmen o. Ä. auf nicht vertrags- oder gesetzesgemäße Geschäftspraktiken aufmerksam macht u. diese mit Hinweis auf eine mögliche Klage abmahnt (u. die Zahlung einer so genannten Strafgebühr verlangt)

Typische Verbindungen zu ›Abmahnverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

unseriös

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abmahnverein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abmahnverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Abmahnvereine sieht es allerdings nicht so rosig aus.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1994
Um zu zeigen, daß es ihnen Ernst ist, schufen sich die Händler auch gleich einen eigenen Abmahnverein.
Der Spiegel, 08.03.1982
Ein Abmahnverein, der erst einmal kostenlos ermahnt, scheint sich seiner Sache wohl nicht so sicher zu sein.
C't, 1993, Nr. 12
Der geschaffene Freiraum müsse nun zwischen den Abmahnvereinen und dem Handel neu definiert werden.
Die Welt, 30.08.2001
Die jüngste Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die Preisauszeichnungspflicht sei mangels gesetzlicher Grundlage verfassungswidrig, hat auch für die Tätigkeit sogenannter Abmahnvereine Folgen.
o. A. [wl.]: Abmahnvereine. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Zitationshilfe
„Abmahnverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abmahnverein>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abmahnung
Abmahnschreiben
Abmahnkanzlei
Abmahnindustrie
Abmahner
Abmahnwahn
Abmahnwelle
abmalen
abmarachen
abmarken