Abnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abnahme · Nominativ Plural: Abnahmen
Aussprache
WorttrennungAb-nah-me (computergeneriert)
Grundformabnehmen
Wortbildung mit ›Abnahme‹ als Erstglied: ↗Abnahmebeamte · ↗Abnahmeingenieur · ↗Abnahmekommission · ↗Abnahmeland · ↗Abnahmepflicht · ↗Abnahmevorschrift · ↗Abnahmezwang
 ·  mit ›Abnahme‹ als Letztglied: ↗Bauabnahme · ↗Bevölkerungsabnahme · ↗Bewölkungsabnahme · ↗Blutabnahme · ↗Fieberabnahme · ↗Geburtenabnahme · ↗Gewichtabnahme · ↗Gewichtsabnahme · ↗Helligkeitsabnahme · ↗Kreuzabnahme · ↗Mindestabnahme · ↗Programmabnahme · ↗Stromabnahme · ↗Temperaturabnahme
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
meist im Singular
das Wegnehmen, Herunternehmen
Beispiel:
die Abnahme des Verbandes, Gerichtssiegels
2.
meist im Singular
käuflicher Erwerb, Kauf
Beispiele:
die Abnahme größerer Mengen
er musste sich zur Abnahme des ganzen Werkes, aller Bände verpflichten
3.
offizielle Überprüfung auf die Einhaltung aller Bedingungen
Beispiel:
die Abnahme des Neubaus (durch die Baupolizei), des Programmes (durch die Kommission), der Parade (durch den General)
4.
meist im Singular
Verminderung
Gegenwort zu Zunahme
Beispiele:
eine rapide Abnahme des Gewichtes, der Reserven
die Abnahme der Flut, Kälte, Bewölkung
die Abnahme des Mondes
die Abnahme der Arbeitslosigkeit, Krankheitsfälle, Geburten
Handarbeit die Abnahme der Maschen(zahl) an der Schulter

Thesaurus

Synonymgruppe
Abfall · Abnahme · ↗Dämpfung · ↗Einbuße · Nachlassen · ↗Regression · ↗Rückgang · ↗Schwund · ↗Verringerung  ●  ↗Degression  fachspr. · ↗Dekreszenz  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Abnahme · ↗Bewilligung · ↗Erlaubnis · ↗Freigabe · ↗Zustimmung  ●  Signale stehen auf grün  ugs. · grünes Licht  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosenzahl Arbeitslosigkeit Bauleistung Beschäftigtenzahl Bevölkerungszahl Feldstärke Fingerabdruck Geburtenzahl Gesamtwerk Knochendichte Körpergewicht Liter Militärparade Mindestmenge Ozon Ozongehalt Ozonkonzentration Ozonschicht Schulkreuz Sterblichkeit Subskriptionspreis Terawattstunde TÜV Zunahme garantieren garantiert geringfügig rapid stetig Ökostrom

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abnahme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Abnahme der Promotion war immer noch ein Professor zuständig.
Die Welt, 03.08.2004
Er geht jedoch weiter, wenn auch nicht so stark wie die Abnahme der Arbeit.
Der Tagesspiegel, 17.09.1998
In der handwerklichen Ausführung macht sich jedoch eine allmähliche Abnahme der Kräfte bemerkbar.
Senn, Walter: Stradivari (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 20993
Dieselbe stetige Abnahme läßt sich ebenso klar noch an drei anderen Zahlenwerten erweisen.
Lais, Robert: Dr. Hans Kauffmann's hinterlassene Schneckensammlung, Naumburg: Lippert 1925, S. 55
Nach Abnahme dieses Werkes wurde das Lager bezogen, mit Schnelligkeit abgekocht und wieder angetreten.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 25951
Zitationshilfe
„Abnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abnahme>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abnäher
abnähen
abnagen
Abnabelung
abnabeln
Abnahmebeamte
Abnahmebedingung
Abnahmefahrt
Abnahmefrist
Abnahmegarantie