Abnicker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abnickers · Nominativ Plural: Abnicker
WorttrennungAb-ni-cker
Wortzerlegungabnicken-er

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Handlanger · Abnicker · ↗Erfüllungsgehilfe · Gesinnungsakrobat · ↗Ja-Sager · ↗Jasager · ↗Konformist · ↗Mitläufer · ↗Opportunist · williger Vollstrecker  ●  ↗Gesinnungslump  derb · ↗Radfahrer  ugs. · ↗Wendehals  ugs. · Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.  ugs., Sprichwort · sein Fähnlein nach dem Winde drehen  ugs.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Abnicker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

degradieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abnicker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abnicker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Praxis indes betätigen sich die meisten Richter als bedenkenlose Abnicker staatsanwaltschaftlicher Fahndungsmethoden.
Die Zeit, 16.12.2006, Nr. 51
Diese Leistung verlangt nicht nur der Stolz der Debattenpartei, die nicht als Abnicker von Kanzler-Vorgaben dastehen will.
Der Tagesspiegel, 14.06.2003
Dadurch besteht die Gefahr, dass die Vorstände bei vielen Fragen zu reinen Abnickern degradiert werden.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.2002
Während die Strafverfolger auf diese Weise allmählich die Oberhand gewinnen, degradieren sich die Richter zu "Abnickern".
Die Welt, 12.07.2004
Als ehemaliger Fußballprofi und junger Anwalt wird Greiser nicht als Abnicker im Aufsichtsrat sitzen.
Bild, 26.05.2004
Zitationshilfe
„Abnicker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abnicker>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abnicken
abnibbeln
Abneigung
Abnehmerzahl
Abnehmerland
abnippeln
abnorm
abnormal
Abnormalität
Abnormität