Abplattung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abplattung · Nominativ Plural: Abplattungen
Aussprache 
Worttrennung Ab-plat-tung
eWDG

Bedeutung

Astronomie Verkürzung des Poldurchmessers
Beispiel:
die Abplattung der Erde, Planeten, Sonne

Verwendungsbeispiele für ›Abplattung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus den auftretenden Bahnstörungen will man die Abplattung der Erde ermitteln. [Die Zeit, 09.05.1957, Nr. 19]
In der Schule lernt man, die Erde sei eine Kugel, in höheren Klassen wird auf die Abplattung der Erde an den Polen hingewiesen. [Die Zeit, 13.01.1992, Nr. 02]
Die periodischen Polschwankungen liefern die Möglichkeit weiterer Bewegungsimpulse, indem sie die Erde zwingen, fortwährend ihre – allerdings sehr kleine – Abplattung anders zu orientieren. [Wegener, Alfred: Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, Braunschweig: Vieweg 1915, S. 48]
An Stelle der älteren Eiform trat die Abplattung des Korpus bei gleichzeitigem Tiefersinken der Stelle größter Breite, womit dem Bedürfnis nach polyphonem Spiel entsprochen war. [Boetticher, Wolfgang u. Hickmann, H.: Laute. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 39249]
An der Wirbelsäule zeigt sich solche Belastung im Röntgenbild als Zacken, Abplattungen, Querstellungen und Vorfälle der Bandscheiben – bekannte Folge ist der "Hexenschuß". [o. A.: GESUNDHEIT - EIN GUT UND SEIN PREIS. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]]
Zitationshilfe
„Abplattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abplattung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abpfiff
Abpackung
Abpackmaschine
Abpackbetrieb
Abortion
Abplättmuster
Abprall
Abpraller
Abprodukt
Abputz