Abrüstungsdebatte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abrüstungsdebatte · Nominativ Plural: Abrüstungsdebatten
Aussprache 
Worttrennung Ab-rüs-tungs-de-bat-te
Wortzerlegung  Abrüstung Debatte

Verwendungsbeispiele für ›Abrüstungsdebatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die dritte Kuh, die am wenigsten Milch gibt, bekommt den Namen "Abrüstungsdebatte".
Der Tagesspiegel, 07.04.1998
Auch wirft die Abrüstungsdebatte der Vereinten Nationen im Mai ihre Schatten voraus.
Die Zeit, 03.03.1978, Nr. 10
Er rechnete damit, dass auch in die Abrüstungsdebatte neue Bewegung kommen wird.
Die Welt, 02.03.2000
Und gerade in der Abrüstungsdebatte konnte die SED-Führung mit Resonanz in der Bevölkerung rechnen.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.1998
Wenn jetzt solche sachfremden Erwägungen in die Abrüstungsdebatte gebracht würden, könnte dies zu einer schwerwiegenden Vertrauenskrise zwischen der Regierung und der Bevölkerung führen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Zitationshilfe
„Abrüstungsdebatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abr%C3%BCstungsdebatte>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abrüstungsausschuss
Abrüstungsabkommen
Abrüstung
abrüsten
abrupt
Abrüstungsfrage
Abrüstungsgedanke
Abrüstungsgespräch
Abrüstungsidee
Abrüstungskonferenz