Abrüstungsfrage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abrüstungsfrage · Nominativ Plural: Abrüstungsfragen
Aussprache 
Worttrennung Ab-rüs-tungs-fra-ge
Wortzerlegung  Abrüstung Frage

Typische Verbindungen zu ›Abrüstungsfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abrüstungsfrage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abrüstungsfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Abrüstungsfrage sei nicht mit raschen Ergebnissen zu rechnen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]
Zur Abrüstungsfrage erklärt er, hier könne Deutschland nicht länger als Volk zweiter Klasse behandelt werden.
o. A.: 1932. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 9026
Sie ist jedoch bereit, an einer Konferenz über die Abrüstungsfrage teilzunehmen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1921
Was die angesprochenen Abrüstungsfragen angehe, so sei er - der Bundeskanzler - sehr optimistisch.
Nr. 89: Gespräch Kohl mit Jaruzelski vom 12. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 28409
Blieb nun die deutsche Aktivität in der Abrüstungsfrage auf das deutsch-englische Flottenabkommen beschränkt?
o. A.: Einhundertzweiundsechzigster Tag. Montag, 24. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11420
Zitationshilfe
„Abrüstungsfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abr%C3%BCstungsfrage>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abrüstungsdebatte
Abrüstungsausschuss
Abrüstungsabkommen
Abrüstung
abrüsten
Abrüstungsgedanke
Abrüstungsgespräch
Abrüstungsidee
Abrüstungskonferenz
Abrüstungsmaßnahme