Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abrechnungsbeleg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ab-rech-nungs-be-leg

Verwendungsbeispiele für ›Abrechnungsbeleg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es fehlen immer noch Abrechnungsbelege über 2500 Mark aus diesem und dem vergangenen Jahr. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.1997]
Ich habe das gar nicht bemerkt, das ist so einfach reingelaufen in meine Abrechnungsbelege. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002]
In den letzten Tagen hat er Abrechnungsbelege dem Ministerium zur Überprüfung zur Verfügung gestellt. [Süddeutsche Zeitung, 02.07.1999]
Nach Ansicht des Verbandes hat der Rennstall nicht fristgerecht die Abrechnungsbelege der Februar‑Gehälter eingereicht. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2003]
Das Innenministerium, aus dessen Abrechnungsbelegen der Finanzier hervorginge, verweist Frager an das Kanzleramt. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.1997]
Zitationshilfe
„Abrechnungsbeleg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abrechnungsbeleg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abrechnungs- und Finanzkontrolle
Abrechnung
Abreaktion
Abraxas
Abraumzug
Abrechnungsbetrug
Abrechnungsbuch
Abrechnungsperiode
Abrechnungsstelle
Abrechnungssystem