Abrechnungsbuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Abrechnungsbuch(e)s · Nominativ Plural: Abrechnungsbücher
Aussprache 
Worttrennung Ab-rech-nungs-buch
Wortzerlegung Abrechnung Buch

Verwendungsbeispiele für ›Abrechnungsbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein glückloser Finanzminister mit losem Mundwerk wird vom Regierungschef geschasst, das ärgert ihn maßlos, also wirkt er an einem bitterbösen Abrechnungsbuch mit. [Der Tagesspiegel, 12.01.2004]
Ein Abrechnungsbuch über ihn wurde zum nationalen Bestseller, sein Autor zum verhätschelten Publizisten der mehrheitlich konservativen Presse und des staatlichen Rundfunks. [Die Zeit, 14.05.2007, Nr. 20]
Die Schutzengel und die Überwacher der Menschen werden die Abrechnungsbücher vorbringen und aufschlagen. [Khoury, Adel Theodor: Engel. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 375]
Bis 1955 wurde jeder Alkoholeinkauf in einem persönlichen Abrechnungsbuch namentlich registriert, und erst seit dem Jahr 2000 sind die Monopolläden auch samstags geöffnet. [Die Welt, 15.11.2003]
Das Abrechnungsbuch Oskar Lafontaines enthält auch brisante Indiskretionen über das Verhalten von Joschka Fischer (Grüne) im Wahlkampf! [Bild, 04.10.1999]
Zitationshilfe
„Abrechnungsbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abrechnungsbuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abrechnungsbetrug
Abrechnungsbeleg
Abrechnungs- und Finanzkontrolle
Abrechnung
Abreaktion
Abrechnungsperiode
Abrechnungsstelle
Abrechnungssystem
Abrechnungstermin
Abrechnungsunterlage