Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abrechnungsunterlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abrechnungsunterlage · Nominativ Plural: Abrechnungsunterlagen
Aussprache 
Worttrennung Ab-rech-nungs-un-ter-la-ge
Wortzerlegung Abrechnung Unterlage

Typische Verbindungen zu ›Abrechnungsunterlage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abrechnungsunterlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abrechnungsunterlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jutta P. machte im Übrigen von ihrem Recht Gebrauch, die Abrechnungsunterlagen bei ihrem Vermieter einzusehen. [Der Tagesspiegel, 13.08.1999]
Mit den fingierten Abrechnungsunterlagen hatte die SGK Neuss anschließend über ihren Landesverband öffentliche Fördergelder erschlichen. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.2003]
Zudem ist den Abrechnungsunterlagen der Neusser SPD eine getürkte Einladung beigeheftet. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.2003]
Im Vertrauen auf eine einvernehmliche Lösung stellten die Laborärzte den Bezirksstellen dann doch weiter Abrechnungsunterlagen zur Verfügung. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1998]
Um überprüfen zu können, ob der zu zahlende Betrag korrekt ist, steht jedem einzelnen Wohnungseigentümer das Recht zu, Einsicht in sämtliche Abrechnungsunterlagen zu nehmen. [Süddeutsche Zeitung, 13.09.1997]
Zitationshilfe
„Abrechnungsunterlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abrechnungsunterlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abrechnungstermin
Abrechnungssystem
Abrechnungsstelle
Abrechnungsperiode
Abrechnungsbuch
Abrechnungsverkehr
Abrechnungswesen
Abrechnungszeitraum
Abrede
Abreibung