Abreisende, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Abreisenden · Nominativ Plural: Abreisende(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Abreisenden, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Abreisende.
Worttrennung Ab-rei-sen-de

Verwendungsbeispiele für ›Abreisende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den engen Wegen vor den Bungalows stauen sich die Autos der Abreisenden, die vor der Rückkehr beladen werden. [Die Zeit, 13.02.1989, Nr. 07]
In der Garage von Lemmer wechseln die Abreisenden dann in ihre eigenen Autos zurück. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.1995]
Für den Abreisenden, der Macht der Trägheit ergeben, sind die Gedanken auch nicht aufgeschrieben. [Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 158]
Das Getriebe hat an Intensität nicht nachgelassen und die Zahl der anströmenden Messebesucher ist mindestens nicht geringer als die der Abreisenden. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 09.03.1921]
Während der Ankommende die Stadt am Main dafür lobte, dass hier die Uhren offenbar schneller gehen als andernorts, klagten Abreisende über plötzliche Panikattacken. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.2003]
Zitationshilfe
„Abreisende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abreisende>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abreise
Abreibung
Abrede
Abrechnungszeitraum
Abrechnungswesen
Abreisetag
Abreisetermin
Abreiteplatz
Abreitplatz
Abreißblock