Abreiteplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Nebenform Abreitplatz · Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ab-rei-te-platz ● Ab-reit-platz
Wortzerlegung abreitenPlatz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Reiten kleiner Platz am Rande eines Turniergeländes, auf dem sich Pferd und Reiter vor einem Wettbewerb vorbereiten

Verwendungsbeispiele für ›Abreiteplatz‹, ›Abreitplatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Vorbereitung auf dem Abreiteplatz sei davon nichts zu spüren gewesen.
Die Zeit, 22.08.2013 (online)
Zuvor war nach den heftigen Regenschauern schon ein Abreiteplatz abgesoffen.
Bild, 08.06.1998
Der auf dem Abreiteplatz durch den Schlaufzügel erzwungene Gehorsam des Pferdes ist im Springparcours oft schon nach wenigen Sprüngen wieder vorbei.
o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 116
Der neue Abreiteplatz lockt auch Franke Sloothaak zur Pferd International nach Riem
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1997
Zitationshilfe
„Abreiteplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abreiteplatz>, abgerufen am 24.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abreiteplatz
abreiten
Abreißkalender
abreißen
Abreißblock
abrennen
abrichten
Abrichter
Abrichtung
Abrieb