Abrissbirne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abrissbirne · Nominativ Plural: Abrissbirnen
Worttrennung Ab-riss-bir-ne
Wortzerlegung Abriss1Birne
Ungültige Schreibung Abrißbirne
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Abrissbirne im Einsatz
Abrissbirne im Einsatz
(Stefan Kühn, CC BY-SA 3.0 DE)
große Stahlkugel an einer Kette, die beim Abbruch eines Bauwerkes von einem Kran oder Bagger gegen das Mauerwerk geschleudert wird, um es zu zerstören
Phraseme:
da hilft nur noch die Abrissbirne
einer Sache mit der Abrissbirne zu Leibe rücken
der Abrissbirne zum Opfer fallen
Kollokationen:
in Koordination: Presslufthammer, Bagger, Bulldozer und Abrissbirne
als Aktivsubjekt: die Abrissbirne droht, kommt, wütet, schlägt [an einem Ort] zu; die Abrissbirne kreist, schwebt [über, an einem Ort], kracht [gegen etwas], zertrümmert etw.
als Genitivattribut: Schläge der Abrissbirne
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Bagger mit der Abrissbirne; mit der Abrissbirne anrücken; ein Fall für die Abrissbirne; unter die Abrissbirne kommen; etw. vor der Abrissbirne bewahren, retten
Beispiele:
Früher sahen Zukunftskonzepte von Großstadtplanern meist anders aus: Verruchte Slums sollten verschwinden. Die Abrissbirne war oft das Mittel der Wahl. [Die Zeit, 05.07.2012, Nr. 27]
Immer wieder schlägt die Abrißbirne in die Schuppen zwischen Baakenhafen und Versmannstraße. Staubwolken, Geröllberge, wo noch bis 2002 Waren […] lagerten. [Bild, 14.02.2006]
Die Abrissbirnen stehen bereit und Kräne recken ihre Hälse schon über das Stadion, das aussieht wie ein vor Jahrzehnten gelandetes Ufo – rostig, abgenutzt und baufällig. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.2002]
In den letzten Tagen beseitigten Abbruchbagger und Abrißbirne den kompletten Nordflügel der schloßartigen Anlage aus dem 18. Jahrhundert. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.1996]
Als die Abrißbirne des Baggers zum ersten Schlag gegen das altehrwürdige Evangelische Krankenhaus ausholte, stand den Bürgern […] Verbitterung und Enttäuschung im Gesicht geschrieben. [Die Zeit, 08.02.1982, Nr. 06]
übertragen, abwertend (in unnötiger und rücksichtsloser Weise) Bestehendes vollständig abschaffende, zunichtemachende Maßnahme
Beispiele:
Warum müsse man die Abrissbirne gleich gegen das gesamte bestehende Schulsystem richten? [Die Zeit, 30.11.2009, Nr. 48]
Berlins Innensenator […] würde gern mittelfristig sämtliche Beamten abschaffen, die keine hoheitlichen Aufgaben erfüllen. »Politik mit der Abrissbirne«, nennt das verächtlich der Chef des Beamtenbunds[…]. [Der Tagesspiegel, 13.01.2004]
Sie [die Grünen] wollen »das großartige Projekt des westeuropäischen Sozialstaates« vor der »neoliberalen Abrißbirne« retten[…]. [Die Zeit, 26.08.1996, Nr. 35]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Abrissbirne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abrissbirne‹.

Zitationshilfe
„Abrissbirne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abrissbirne>, abgerufen am 10.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abrissbagger
Abrissarbeit
Abriss-Stelle
Abriss
abrinnen
Abrissfirma
Abrisskante
Abrissnische
Abrissparty
Abrissstelle