Absacker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Absackers · Nominativ Plural: Absacker
Worttrennung Ab-sa-cker
Wortzerlegung absacken -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich letztes Glas Alkohol vor dem Schlafengehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Absacker · Dämmerschoppen · Schlummertrunk · geselliger Trunk am frühen Abend
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Absacker · Scheidebecher · Schlürschluck  ●  Fluchtachterl  österr. · Herrgöttli  schweiz.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Verdauungsschnaps  ●  Absacker  norddeutsch · Digestif  franz. · Verdauerli  schweiz. · Verrisserle  alemannisch · Zerhacker  norddeutsch
Oberbegriffe
  • Teufel Alkohol · alkoholhaltiges Getränk  ●  Alkoholika  Plural · alkoholisches Getränk  Hauptform · Alk  ugs., salopp · Alkohol  ugs. · Seelentröster  ugs., fig.

Typische Verbindungen zu ›Absacker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Absacker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Absacker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich ziehe erst um die Häuser und trinke zum Rennen meinen Absacker. [Bild, 02.03.2002]
Ich zahlte und schlug vor, bei mir daheim noch einen Absacker zu trinken. [Bild, 10.09.1998]
Bereits eine Woche zuvor war er dort "auf einen Absacker" gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.2001]
Und stürzt sich für einen "Absacker" einfach nochmal ins Getümmel. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.2000]
Adorf ist ja als Absacker spätabends, wenn draußen die Hunde heulen, ganz gut. [Die Welt, 12.02.2005]
Zitationshilfe
„Absacker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absacker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absaat
Abs.
Abrüstungsübereinkommen
Abrüstungswillen
Abrüstungswille
Absage
Absagebrief
Absahner
Absatz
Absatzbereich