Absatzschwierigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungAb-satz-schwie-rig-keit
WortzerlegungAbsatzSchwierigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

den Warenabsatz betreffende Schwierigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bergbau Heimatmarkt Kohle Weltmarkt anhaltend befürchten erheblich gegenwärtig gewiss klagen kämpfen leiden wachsend zunehmend überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Absatzschwierigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Benötigt das Unternehmen wegen Absatzschwierigkeiten beispielsweise ausnahmsweise einen moderaten Abschluss, so hindert die flächenmäßige Übereinkunft das Unternehmen an einer individuellen Gestaltung.
Der Tagesspiegel, 30.03.2002
Sicherlich sind Absatzschwierigkeiten aufgetreten, wie sie noch vor wenigen Monaten nicht bekannt waren.
Die Zeit, 20.01.1958, Nr. 03
Nur dann können unsere Handelsorgane einen genauen Überblick über die Produktion erhalten und Absatzschwierigkeiten vermeiden.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 211
Nach anfänglichen Absatzschwierigkeiten erfreut sich der Stadtkleinwagen smart nun zunehmender Beliebtheit.
Die Welt, 12.09.2000
Die Absatzschwierigkeiten der Rohstoffländer infolge der Weltwirtschaftskrise förderten die Verelendung der Massen.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10198
Zitationshilfe
„Absatzschwierigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absatzschwierigkeit>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absatzschrumpfung
Absatzrückgang
Absatzproblem
Absatzpreis
absatzpolitisch
Absatzsorgen
Absatzsteigerung
Absatzstockung
Absatztrick
Absatzvolumen