Absatzvolumen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Absatzvolumens · Nominativ Plural: Absatzvolumen/Absatzvolumina
WorttrennungAb-satz-vo-lu-men

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einheit Einzelhandel Marktanteil Steigerung Vorjahr ausweiten gestiegen jährlich steigend steigern unverändert verdoppeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Absatzvolumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch Verschiebung verlieren wir in diesem Jahr rund ein Viertel des geplanten Absatzvolumens.
Der Tagesspiegel, 22.04.2002
Das Absatzvolumen der beiden Unternehmen belief sich 1996 auf etwa 18 Millionen Tonnen.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1997
Absatzvolumen und Preise ziehen bereits an, außerdem führt der feste Yen zu billigeren Importen.
Die Welt, 03.01.2000
Insgesamt traut er den drei Herstellern ein Absatzvolumen von jeweils rund zwei Millionen Fahrzeugen jährlich zu.
Die Zeit, 09.08.2010 (online)
Die Händler in Nordamerika und Kanada gehen von einem jährlichen Absatzvolumen von rund 4500 Fahrzeugen aus.
Bild, 05.04.2002
Zitationshilfe
„Absatzvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absatzvolumen>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absatztrick
Absatzstockung
Absatzsteigerung
Absatzsorgen
Absatzschwierigkeit
Absatzweg
absatzweise
Absatzwerbung
Absatzwirtschaft
Absatzzahl