Abschiedsgeschenk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAb-schieds-ge-schenk
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Geschenk des Verabschiedenden an den Abschiednehmenden
b)
Geschenk des Abschiednehmenden an den Verabschiedenden

Typische Verbindungen zu ›Abschiedsgeschenk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschiedsgeschenk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abschiedsgeschenk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch das sonderbare Abschiedsgeschenk seiner Mutter will er so schnell wie möglich loswerden.
C't, 1998, Nr. 1
Wird sie mehr sein als das Abschiedsgeschenk des Kanzlers im historischen Abendrot?
Die Zeit, 05.03.1998, Nr. 11
Er beschloß, am nächsten Morgen der Carozza ein Abschiedsgeschenk zu schicken.
Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 61
Das sei ein persönliches Abschiedsgeschenk des neuen Vorstandsmitgliedes Bertrand Lagrange.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 1037
Kein amerikanisches Patent-Bilderbuch hatte Flora im Gepäck gehabt, wohl aber die eingerollte Fahne des Großdeutschen Reiches, ein Abschiedsgeschenk des Konsuls.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 76
Zitationshilfe
„Abschiedsgeschenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschiedsgeschenk>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abschiedsgedanke
Abschiedsfeier
Abschiedsessen
Abschiedsbrief
Abschiedsbesuch
Abschiedsgesuch
Abschiedsgruß
Abschiedsklaps
Abschiedskonzert
Abschiedskuss