Abschiedsspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Abschiedsspiel(e)s · Nominativ Plural: Abschiedsspiele
Aussprache
WorttrennungAb-schieds-spiel
WortzerlegungAbschiedSpiel

Typische Verbindungen zu ›Abschiedsspiel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abrechnung August Ehre Einnahme Erlös Fußball-Bund Kapitän Nationalelf Nationalmannschaft Nationalspieler Rekordnationalspielerin Teilnahme Trikot Unterlage Weltauswahl Weltmeister Westfalenstadion angeboten auflaufen bestreiten ehren einladen offiziell organisieren schenken veranstalten verspätet verweigern zusagen zustehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschiedsspiel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abschiedsspiel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber das war ein Abschiedsspiel, da werden die alten Helden gefeiert.
Die Zeit, 10.09.2013 (online)
Haben Sie auch schon mal an Ihr eigenes Abschiedsspiel denken müssen?
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2003
Ich hatte damals den Kopf voll damit, mein Abschiedsspiel zu organisieren, und zur selben Zeit rutschten wir immer weiter nach unten.
Der Tagesspiegel, 05.01.2002
Es geht um rund 600000 Mark von seinem Abschiedsspiel, die er gemeinnützigen Einrichtungen zugesagt hatte.
Bild, 19.06.2001
Es kann sein Abschiedsspiel werden, sein Job bleibt in höchster Gefahr.
Die Welt, 02.03.2004
Zitationshilfe
„Abschiedsspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschiedsspiel>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abschiedsschmerz
Abschiedsrede
Abschiedsparty
Abschiedsmonolog
Abschiedskuß
Abschiedsstimmung
Abschiedsstunde
Abschiedsszene
Abschiedstournee
Abschiedsträne