Abschiedsträne

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAb-schieds-trä-ne
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

beim Abschied vergossene Träne

Typische Verbindungen
computergeneriert

fließen vergießen weinen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschiedsträne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer Abschiedstränen flossen reichlich Bier und Wein, trocken war nur das Gebäck.
Die Welt, 02.02.2002
Nach so einer bewegten Zeit sind Abschiedstränen nicht zu vermeiden.
Bild, 28.04.2004
Als Brüderlein wieder heim mußte, kamen ihm neben dem wartenden Zug bittere Abschiedstränen.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.1994
Die dicke Susanne wälzte sich zwischen beide und löschte mit einer Flut von Abschiedstränen den entstehenden Brand.
Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 284
Mit einem goldigen Lächeln statt Abschiedstränen hat sich Magdalena Neuner in die Biathlon-Rente verabschiedet.
Die Zeit, 18.03.2012 (online)
Zitationshilfe
„Abschiedsträne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschiedsträne>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abschiedstournee
Abschiedsszene
Abschiedsstunde
Abschiedsstimmung
Abschiedsspiel
Abschiedstrunk
Abschiedsvisite
Abschiedsvorstellung
Abschiedsweh
Abschiedswort