Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abschirmung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abschirmung · Nominativ Plural: Abschirmungen
Aussprache 
Worttrennung Ab-schir-mung

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. das Abschirmen
  2. 2. Schutz (vor Gefahr)
eWDG

Bedeutungen

1.
das Abschirmen
Beispiele:
eine Abschirmung gegen Radioaktivität ist dringend notwendig
daß er diese sachte Abschirmung ihrerseits zu begreifen schien [ Voigt-DiederichsWaage18]
2.
Schutz (vor Gefahr)
Beispiel:
1878 wird Zypern als strategische Abschirmung des Suezkanals unter britische Verwaltung gestellt [ Urania1956]

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschirmung · Protektion · Schutz

Typische Verbindungen zu ›Abschirmung‹ (berechnet)

Hausschweinebestand Immobilienrisiko Strahlung elektromagnetisch sorgfältig streng total

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschirmung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abschirmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die fehlende Abschirmung des elektrostatischen Feldes gefällt mir nicht. [C't, 1992, Nr. 1]
Aber da auch der Fels strahlt, sind weitere Abschirmungen notwendig. [Die Zeit, 20.01.1992, Nr. 03]
In der Euratom besteht aber bereits ein System gegenseitiger Kontrolle bei gleichartiger Abschirmung nach außen. [Die Zeit, 13.02.1967, Nr. 07]
Auch bei uns ist man immer noch auf Abschirmung bedacht. [Die Zeit, 21.10.1966, Nr. 43]
Ich sah ein, daß diese Abschirmung notwendig war, und sagte das auch. [Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 60]
Zitationshilfe
„Abschirmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschirmung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abschirmdienst
Abschilferung
Abschilderung
Abschiedswort
Abschiedsweh
Abschlachtung
Abschlag
Abschlagen
Abschlagpunkt
Abschlagsdividende