Abschlachtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAb-schlach-tung (computergeneriert)
Wortzerlegungabschlachten-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschlachten · Abschlachtung · ↗Blutbad · ↗Gemetzel · ↗Massaker · Massenmorden  ●  ↗Metzelei  ugs.
Unterbegriffe
  • Bartholomäusnacht · Pariser Bluthochzeit
  • Aussig-Massaker · Massaker von Aussig
  • Veltliner Mord · Veltliner Protestantenmord

Typische Verbindungen
computergeneriert

veranlassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschlachtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Taten und Handlungen der Beseitigung und Abschlachtung waren überdies auch noch gewinnbringend.
o. A.: Neunzehnter Tag. Donnerstag, 13. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 24706
Die Abschlachtung eines wehrlosen Gegners, der sich nicht ergeben will, ist kein schöner Anblick.
Die Zeit, 14.04.1961, Nr. 16
Er sei zu einer wissenschaftlichen Aussprache erschienen, nicht aber zu einer Abschlachtung, wie sie an ihm vorgenommen sei.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Moritz Scharf mußte in der Synagoge die Stelle angeben, auf der die Abschlachtung vollzogen worden sei.
Friedländer, Hugo: Ein »Ritualmord«-Prozeß. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 17675
Sind Sie auch zum Demonstrieren auf die Straße gegangen, als die westlichen Medien Berichte von Abschlachtungen unter den Kurden und Schiiten erreichten?
Die Welt, 08.03.2003
Zitationshilfe
„Abschlachtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschlachtung>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abschlachten
abschlabbern
abschirren
Abschirmung
abschirmen
abschlaffen
Abschlag
abschlagen
abschlägig
abschläglich