Abschleppdienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAb-schlepp-dienst
WortzerlegungabschleppenDienst
eWDG, 1967

Bedeutung

Betrieb zum Abschleppen beschädigter Kraftfahrzeuge
Beispiel:
den Abschleppdienst benachrichtigen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Werkstatt Werkstätte anrufen rufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschleppdienst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer erst den Abschleppdienst rufen zu müssen, bevor man mit seinem Wagen wegfahren kann, ist lästig.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.2001
Jeder Bürger kann einen Abschleppdienst rufen, wenn beispielsweise seine Einfahrt zugeparkt ist.
Der Tagesspiegel, 13.12.2003
Wenn sie weg sind, muss ich wieder jeden Morgen einen Abschleppdienst oder die Polizei rufen.
Bild, 16.07.2004
Fast jede der privaten Ambulanzen arbeitete mit einem Abschleppdienst zusammen und umgekehrt.
C't, 1992, Nr. 1
Man sagte uns, sämtliche Abschleppdienste der näheren Ortschaften seien bereits alarmiert und unterwegs.
Die Zeit, 18.11.1966, Nr. 47
Zitationshilfe
„Abschleppdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschleppdienst>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abschleißen
Abschleifung
abschleifen
abschlecken
abschlämmen
abschleppen
Abschlepper
Abschleppkosten
Abschleppkran
Abschleppseil