Abschlusszeugnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Abschlusszeugnisses · Nominativ Plural: Abschlusszeugnisse
Aussprache 
Worttrennung Ab-schluss-zeug-nis
Wortzerlegung AbschlussZeugnis
Ungültige Schreibung Abschlußzeugnis
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

Zeugnis am Ende des Schuljahres; Abgangszeugnis

Typische Verbindungen zu ›Abschlusszeugnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschlusszeugnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abschlusszeugnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür akzeptieren sie auch mal eine Drei auf dem Abschlusszeugnis.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Eine "Drei" auf dem Abschlusszeugnis, das wünscht sie sich in diesem Fach.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.2003
Das Abschlusszeugnis enthält eine Auflistung der Noten für alle Kurse.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Schweden. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22554
Wenn du von dieser lebenslangen Schule ein gutes Abschlußzeugnis erwarten darfst, dann war die »Kinderstube« wirklich gut.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28161
In jedem Falle gibt das Abschlußzeugnis nur das Recht zu einer weiteren, meist mehrjährigen Ausbildung, keineswegs aber die Anwartschaft auf eine sofort zu erreichende Anstellung.
Pädagogisches Archiv, 1906, Nr. 9, Bd. 48
Zitationshilfe
„Abschlusszeugnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschlusszeugnis>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abschlusszensur
Abschlusszeit
Abschlusszahlung
Abschlussveranstaltung
Abschlussventil
Abschlusszwang
abschmälzen
abschmatzen
abschmecken
abschmeckend