Abschottung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abschottung · Nominativ Plural: Abschottungen
WorttrennungAb-schot-tung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Agrarmarkt Arbeitsmarkt Ausgrenzung Außenwelt Binnenmarkt Dirigismus EU-Markt Energiemarkt Festung Geheimhaltung Heimatmarkt Isolation Konspiration Markt Protektionismus Reglementierung Stahlmarkt Strommarkt Tendenz US-Markt Wagenburgmentalität Weltmarkt hermetisch jahrzehntelang protektionistisch rigid rigoros strikt total Öffnung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abschottung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch nun bezieht das Weiße Haus offen Stellung gegen eine amerikanische Abschottung.
Die Zeit, 19.04.2006, Nr. 16
Besonders ist allenfalls die Tendenz zur Abschottung, die wir beenden wollen.
Der Tagesspiegel, 01.10.1999
Es geht nicht um Abschottung, sondern um die Begrenzung und Steuerung von Zuwanderung.
Der Spiegel, 12.06.2000
Die Pavillons mit ihren extrem hochgezogenen Fensterfronten leugneten die Trennung, wechselseitige Abschottung von innen und außen.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 50
Damit war eine Abschottung gegenüber der Berufsvorbereitung und dem beruflichen Bildungswesen verbunden, die als Vorteil angesehen wurde.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Allgemeinbildung. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 55
Zitationshilfe
„Abschottung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschottung>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abschotten
Abschöpfung
abschöpfen
abschönen
Abschnürung
abschrägen
Abschrägung
abschrammen
abschranken
Abschrankung