Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abschrägung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abschrägung · Nominativ Plural: Abschrägungen
Worttrennung Ab-schrä-gung
Wortzerlegung abschrägen -ung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Abschrägen
2.
abgeschrägte Fläche

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschrägung · Fase · Schräge · Schrägfläche · Schrägkante · abgeschrägte Kante

Verwendungsbeispiele für ›Abschrägung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein weiterer Hinweis ist eine ungleichmäßige Abschrägung, die durch ungenaues Ausrichten vor dem Abschleifen entstanden sein kann. [C't, 1997, Nr. 1]
Die Abschrägung des Türgewändes wurde durch die Stärke der zu durchbrechenden Mauer bedingt. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 60]
So müßten nämlich Mütter mit Kinderwagen die deutlich höheren Bordsteinkanten links und rechts von der Abschrägung überwinden. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.1995]
Ohne Abschrägung würde ein schmaler, dunkler Schacht durch die dicke Mauer hindurchführen. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 60]
In der Unterführung am Südkopf sollten außerdem Abschrägungen für Kinderwagen in die Treppe eingebaut werden. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.1995]
Zitationshilfe
„Abschrägung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abschr%C3%A4gung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abschrot
Abschrift
Abschreibungssatz
Abschreibungsnorm
Abschreibungsmöglichkeit
Abschuppung
Abschuss
Abschussbasis
Abschusskanone
Abschussliste