Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abseitspfiff

Worttrennung Ab-seits-pfiff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Pfiff des Schiedsrichters beim Abseits

Typische Verbindungen zu ›Abseitspfiff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abseitspfiff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abseitspfiff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das da betrogen, bestochen und gelogen wird, ist klarer als die meisten Abseitspfiffe. [Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06]
Gomez rennt frei aufs Tor zu, ein Abseitspfiff stoppt ihn zu Unrecht. [Die Zeit, 29.03.2009, Nr. 14]
Aber es nervt oder langweilt auch, wenn Reporter jeden Abseitspfiff zunächst einmal grundsätzlich anzweifeln, nach drei oder vier Zeitlupeneinspielungen dann aber doch für richtig erkennen. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.2003]
Die folgenschwere Aktion hätte nach einem Abseitspfiff des Schiedsrichters eigentlich gar nicht passieren müssen. [Die Zeit, 05.12.2013 (online)]
Die unglückliche Aktion hätte eigentlich nach einem Abseitspfiff des Schiedsrichters gar nicht passieren müssen. [Die Zeit, 05.12.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Abseitspfiff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abseitspfiff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abseitslinie
Abseitsfalle
Abseits
Abseitigkeit
Abseitenstoff
Abseitsposition
Abseitsregel
Abseitsstellung
Abseitstor
Absence