Absetzbecken, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Absetzbeckens · Nominativ Plural: Absetzbecken
Worttrennung Ab-setz-be-cken
Wortzerlegung absetzen Becken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Becken, in dem sich Schwebstoffe von Abwässern absetzen können

Thesaurus

Synonymgruppe
Absetzanlage · Absetzbecken
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Absetzbecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem sollen bis zu 50 ausgebrannte Brennelemente jahrelang im Absetzbecken gelagert werden. [Süddeutsche Zeitung, 11.01.1994]
Sogenannte Absetzbecken waren vorgeschrieben, aber vom Landratsamt nicht gebaut worden. [Süddeutsche Zeitung, 22.02.2000]
Das angereicherte Uran wurde von den Männern in Wascheimern transportiert und per Hand in ein Absetzbecken geschaufelt. [Bild, 05.10.1999]
Er stieg in die Absetzbecken und unterhielt sich mit den Maurern und den Zimmerleuten. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 958]
Das Absetzbecken wird an der Stelle gebaut, wo früher eine unterirdische Grobfilteranlage dafür sorgte, daß nicht aller Unrat in den See gelangte. [Die Welt, 13.09.2005]
Zitationshilfe
„Absetzbecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absetzbecken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absetzbarkeit
Absenz
Absentismus
Absenkung
Absenker
Absetzbetrag
Absetzbewegung
Absetzer
Absetzgebiet
Absetzgerät