Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Absolutwert, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Absolutwert(e)s · Nominativ Plural: Absolutwerte
Worttrennung Ab-so-lut-wert
Wortzerlegung absolut1 Wert

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Absolutwert · Betrag · absoluter Betrag · absoluter Wert

Verwendungsbeispiele für ›Absolutwert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In unseren winkelabhängigen Kontrastplots sehen die Kurven für alle drei Monitore zwar ausgesprochen identisch aus, die gemittelten Absolutwerte weichen jedoch ziemlich voneinander ab. [C't, 1998, Nr. 6]
Die Gesamtsumme der kopierten Bytes ist jedoch konstant, die Absolutwerte sind daher direkt vergleichbar. [C't, 1990, Nr. 3]
Man darf die Zahlen in den Messungen also nicht als Absolutwerte sehen, denn sie sind stark von den Umständen abhängig. [C't, 1991, Nr. 1]
Der angezeigte Wert ist die Summe der Absolutwerte aller berechneten Deltas und somit ein grobes Maß für die Übereinstimmung zwischen gewünschtem und erhaltenem Output. [C't, 1990, Nr. 11]
Um aber den genauen Absolutwert der Neutrinomasse ermitteln zu können, sind die Experten auf weitaus mehr Meßdaten angewiesen – etwa die einer Supernova‑Explosion. [Süddeutsche Zeitung, 16.06.1998]
Zitationshilfe
„Absolutwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absolutwert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absolutsetzung
Absolutorium
Absolutivum
Absolutiv
Absolutist
Absolvent
Absolvententreffen
Absolvierung
Absonderlichkeit
Absonderung