Absonderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Absonderung · Nominativ Plural: Absonderungen
Aussprache
WorttrennungAb-son-de-rung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Absonderung‹ als Erstglied: ↗Absonderungsdrüse · ↗Absonderungsrecht · ↗Absonderungsstoff · ↗Absonderungstätigkeit
 ·  mit ›Absonderung‹ als Letztglied: ↗Eiterabsonderung · ↗Gallenabsonderung · ↗Hautabsonderung · ↗Schleimabsonderung · ↗Speichelabsonderung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Isolierung, Abtrennung
Beispiele:
eine deutliche, bewusste Absonderung von seiner Familie
wenn jener von der Absonderung der Spreu von dem Weizen sprach [GoetheLehrjahre7,341]
Jura bevorzugte Befriedigung aus der Konkursmasse
2.
Ausscheidung
Beispiele:
die Absonderung der Drüsen, Nieren, Haut
eine harzige Absonderung des Baumes

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgeschlossenheit · ↗Abkapselung · Absonderung · ↗Abtrennung · ↗Isolation · ↗Isolierung · ↗Separation · ↗Separierung · ↗Trennung · ↗Vereinsamung · ↗Vereinzelung  ●  Abgliederung  fachspr. · ↗Abscheidung  fachspr. · ↗Ausfällung (chem.)  fachspr. · ↗Segregation  geh.
Oberbegriffe
Biologie, Medizin
Synonymgruppe
Absonderung · ↗Ausdünstung · ↗Ausscheidung · ↗Auswurf  ●  ↗Sekretion  fachspr. · Sezernierung  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen
Politik
Synonymgruppe
Ablösung · Absonderung · ↗Abspaltung (von einem Staat) · ↗Loslösung · ↗Sekretion · ↗Sezession · ↗Trennung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussetzung Drüse Flüssigkeit Gegensatz Insel Jude Kranke Leber Magensaft Saft Schleim Speichel Stoff Tendenz Verdauungssaft bewirken elitär häuslich inner klebrig national rituell streng vermehrt völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Absonderung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vermutlich ist damit eher die gettohafte Absonderung gemeint und die wenig anlockende Atmosphäre.
Die Zeit, 02.07.1965, Nr. 27
Keiner der Häftlinge sprach mit ihm, keinen von ihnen wagte er anzusehen, obwohl es ihn drängte, gegen die Absonderung aufzubegehren.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 303
Die Absonderung vom anderen Gebiet steigert das Gefühl der Verbindung untereinander.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 28
Am wichtigsten ist die Tätigkeit der Haut als Drüse mit innerer Absonderung.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 53
Zitationshilfe
„Absonderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absonderung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
absondern
Absonderlichkeit
absonderlich
Absolvierung
absolvieren
Absonderungsdrüse
Absonderungsgewebe
Absonderungsrecht
Absonderungsstoff
Absonderungstätigkeit