Abspann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abspann(e)s · Nominativ Plural: Abspanne/Abspänne
WorttrennungAb-spann
Grundformabspannen

Thesaurus

Synonymgruppe
Abspann · ↗Bandende · ↗Nachspann
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Abspann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abspann‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abspann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Abspann sieht man dann hinter zwei Namen ein Kreuz.
Die Zeit, 12.06.2013, Nr. 23
Um die kinematographische Illusion nicht zu durchbrechen, blieben sie oft sogar im Abspann unerwähnt.
Der Tagesspiegel, 26.10.2004
An dieser Stelle würde im Kino jetzt der Abspann kommen.
Bild, 27.09.2004
Abspänne laufen daher immer von unten nach oben, Tickermeldungen von rechts nach links.
C't, 2001, Nr. 18
Dieser Text ist ein Teil seiner Erinnerungen, die unter dem Titel »Abspann« erscheinen sollen.
konkret, 1990
Zitationshilfe
„Abspann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abspann>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abspänen
Abspaltung
abspalten
abspähen
Absorptiv
abspannen
Abspannmast
Abspanntransformator
Abspannung
Abspannwerk