Absteige, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Absteige · Nominativ Plural: Absteigen
Aussprache [ˈapʃtaɪ̯gə]
Worttrennung Ab-stei-ge
Grundform absteigen
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

abwertend billige, heruntergekommene Unterkunft (in einem Hotel); billiges, heruntergekommenes Hotel
Beispiele:
Unsere Absteige in einer abends sehr belebten Gegend direkt beim Markt lud nicht grade zum Wohlfühlen ein. [Tarsiers, Chocolate hills and turtles, 11.05.2013, aufgerufen am 31.08.2020]
In der Tourismusbranche schwärmen manche […] vom […] Wellness‑Erlebnis für Körper und Seele, das heruntergekommenen Absteigen in einsamen Gegenden mit abwechslungsreicher nächtlicher Geräuschkulisse eine unverhoffte Renaissance verschaffen könnte. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.2020]
Am 12. Juni 1925 nahm sich der Dichter Walter Rheiner in einer schäbigen Absteige in der Berliner Kantstraße durch eine Überdosis Morphium das Leben. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.2010]
Für mich wäre es undenkbar, auch nur einen Fuß in diese Absteigen zu setzen; mein Ruf würde sich davon nicht wieder erholen. [Frankfurter Rundschau, 25.11.2000]
Seit zwei Jahren lebt sie in einer billigen Absteige im Zentrum, zusammen mit Strichern und Drogenhändlern. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.2000]
spezieller Etablissement des Rotlichtmilieus
siehe auch Stundenhotel
Kollokationen:
in Koordination: Bordelle und Absteigen
Beispiele:
Frank H. (36) kam vor zehn Jahren aus Berlin nach Hamburg. Er arbeitete sich schnell hoch im Milieu, schickte Mädchen auf den Strich, führte kleine Absteigen. [Bild, 06.05.1999]
Die Nichtregierungsorganisationen fordern […] die Schaffung von Indoor‑ und Outdoor‑Arbeitsplätzen für Prostituierte; konkret […] die Möglichkeit, in einer Wohnung oder Absteige zu arbeiten, auch in Form von Fensterprostitution. [Neue Zürcher Zeitung, 23.10.2013]
Das Hotel Rothaus […] war zwar nicht zu einem Stundenhotel, doch offenbar zu einer zwielichtigen Absteige mit integriertem Striplokal verkommen. Nun ist das 115‑jährige Haus von der privaten V[…] AG übernommen worden, die mit dem Sexgewerbe nichts zu schaffen hat. [Neue Zürcher Zeitung, 17.11.2006]
Zwangsprostituierte aus Rumänien, Moldawien oder Nigeria werden nicht im angesagten Leonhardsviertel der City zu finden sein, wo die Nachtclubs und Strip‑Bars glitzern, sondern in schäbigen Absteigen, herunter gekommenen [sic!] Mietshäusern im Speckgürtel Stuttgarts. [Südkurier, 24.05.2006]
Der Sexclub »Chez Joy« hat schon bessere Tage gesehen. […] Es ist noch nicht sehr lange her, da gingen in dieser Absteige an der B 226 angesehene Wirtschaftsführer ein und aus […]. [Der Spiegel, 11.05.1998]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Absteige · schlechte Unterkunft  ●  Klitsche  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Absteige‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Absteige‹.

Zitationshilfe
„Absteige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absteige>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absteifung
absteifen
abstehlen
Absteher
abstehen
absteigen
Absteigequartier
Absteiger
Absteigerin
Abstellanlage