Abstellkammer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abstellkammer · Nominativ Plural: Abstellkammern
Aussprache 
Worttrennung Ab-stell-kam-mer
Wortzerlegung abstellen Kammer
eWDG

Bedeutung

Kammer für selten benutzte Dinge, Rumpelkammer

Thesaurus

Synonymgruppe
Abstellkammer · Abstellraum · Besenkammer · Putzkammer · Putzraum  ●  Kabuff  ugs. · Kabäuschen  ugs. · Rumpelkammer  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Abstellkammer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abstellkammer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abstellkammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon deshalb sollten Diele und Korridor nicht als Abstellkammern benutzt werden. [Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19234]
Nebenan eine fensterlose Abstellkammer mit einem Computer, dort schreibt sie. [Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09]
Dann sind sie im Harbour View gelandet, in dieser Abstellkammer des Lebens. [Die Zeit, 26.02.2001, Nr. 09]
Denn das Original hatte der Wirt damals sofort in eine Abstellkammer geworfen. [Süddeutsche Zeitung, 13.02.2003]
Und dann bleiben mir auch in der Abstellkammer nur noch drei letzte Tage. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.1997]
Zitationshilfe
„Abstellkammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abstellkammer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abstellhebel
Abstellhahn
Abstellgleis
Abstellbahnhof
Abstellanlage
Abstellnische
Abstellplatte
Abstellplatz
Abstellraum
Abstelltisch