Abstiegskandidat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abstiegskandidaten · Nominativ Plural: Abstiegskandidaten
Aussprache  [ˈapʃtiːkskandiˌdaːt]
Worttrennung Ab-stiegs-kan-di-dat
Wortzerlegung AbstiegKandidat
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
Sport Mannschaft (1 a), der am Ende einer laufenden Saison bzw. Spielzeit voraussichtlich der Wechsel in eine niedrigere Spielklasse bevorsteht
Beispiele:
beide Mannschaften gelten als AbstiegskandidatenWDG
Mit einem 0:0 im Duell der Abstiegskandidaten beim Tabellenletzten VfL Bochum verbuchte der VfB am Sonntagabend nach sechs Auswärtsniederlagen in Serie seinen zweiten Punkt auf fremdem Platz in dieser Bundesliga‑Saison. [Berliner Zeitung, 26.02.2001]
Mit den Fans im Rücken will der Karlsruher SC nach dem mageren Unentschieden gegen Abstiegskandidat VfR Aalen noch einmal alle Kräfte für den Aufstiegskampf mobilisieren. [Die Zeit, 09.04.2015 (online)]
Die allgemeine Einstufung [der Fußballmannschaft] als Abstiegskandidat Nummer Eins tat ein übriges, die Mär vom Underdog des deutschen Profifußballs aufzufrischen und den Spielern eine fulminante Trotzreaktion zu entlocken. […] Es geht gegen den Abstieg, das wissen alle, und um dieses Ziel zu erreichen, müssen noch mindestens 34 Punkte her. [Süddeutsche Zeitung, 25.08.2000]
Im Verfolgerduell der zweiten Handball‑Bundesliga, Gruppe Süd, setzte der letztjährige Abstiegskandidat Eintracht Wiesbaden seine imponierende Heimbilanz (nun 12:0‑Punkte) mit dem letztlich ungefährdeten 28:26[-](14:11)‑Erfolg gegen die SG Leutershausen fort. [Frankfurter Rundschau, 17.11.1997]
2.
übertragen vom Verlust ihres Status, Ansehens bzw. ihrer Stellung bedrohte Person, Institution, Firma o. Ä.
siehe auch Absteiger (b)
Beispiele:
Die Aktie des Konzerns, die als Abstiegskandidat aus dem Leitindex Dax gehandelt wird, legte am Donnerstag kräftig zu. [Die Zeit, 30.08.2012 (online)]
Fonds mit einem Volumen unterhalb der Marke von fünf Millionen Euro gelten eher als Abstiegskandidaten. In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Fondsschließungen bereits zugenommen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.02.2005]
Als Abstiegskandidat aus dem Aktienindex der 30 wichtigsten Unternehmenswerte gilt, wer bei einem der beiden Kriterien [Marktkapitalisierung und Börsenumsatz] nicht mehr Platz 35 erreicht. [Die Welt, 05.08.2004]
Der stets als Abstiegskandidat gehandelte Umweltminister […] fühlt sich gestärkt, seit er auf dem CDU‑Parteitag in Düsseldorf mit einem hervorragenden Ergebnis ins Parteipräsidium gewählt worden war. [die tageszeitung, 05.01.1993]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Abstiegskandidat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abstiegskandidat‹.

Zitationshilfe
„Abstiegskandidat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abstiegskandidat>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abstiegskampf
abstiegsgefährdet
Abstiegsgefahr
abstiegsbedroht
Abstiegsbahn
Abstiegsplatz
Abstiegsrang
Abstiegsrennen
Abstiegssorge
Abstiegsstufe