Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abstimmungsraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abstimmungsraum(e)s · Nominativ Plural: Abstimmungsräume
Aussprache 
Worttrennung Ab-stim-mungs-raum
Wortzerlegung Abstimmung Raum

Verwendungsbeispiele für ›Abstimmungsraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber über sachliche Argumente hat kein Mensch in diesem Abstimmungsraum nachgedacht. [Die Welt, 25.11.2002]
Dort steht die Adresse des Wahllokales und die Nummer des Abstimmungsraumes. [Süddeutsche Zeitung, 11.06.1994]
Um 18 Uhr wurden die Abstimmungsräume geschlossen und mit der Auszählung begonnen. [Die Zeit, 27.11.2011 (online)]
Am Sonntagabend 18 Uhr wurden die Abstimmungsräume geschlossen und mit der Auszählung begonnen. [Die Zeit, 27.11.2011 (online)]
Im selben Sinne verlangte auch der Antrag des Provinzialverbandes Rheinland die Aufhebung der Beschränkung bei der Auswahl von Abstimmungsräumen. [o. A.: Preußenverband und Sterbekasse. In: Rheinisch-westfälische Wirte-Zeitung, 22.09.1932, S. 376]
Zitationshilfe
„Abstimmungsraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abstimmungsraum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abstimmungsprozess
Abstimmungsproblem
Abstimmungsniederlage
Abstimmungslokal
Abstimmungsliste
Abstimmungsrecht
Abstimmungsschein
Abstimmungssieg
Abstimmungsurne
Abstimmungsverfahren