Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Absturzsicherung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Absturzsicherung · Nominativ Plural: Absturzsicherungen
Worttrennung Ab-sturz-si-che-rung
Wortzerlegung Absturz Sicherung

Verwendungsbeispiele für ›Absturzsicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wichtig ist eine Absturzsicherung – vor allem am oberen Bett. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.1997]
Dafür musste eine zusätzliche Absturzsicherung an den Fenstern hingenommen werden. [Der Tagesspiegel, 05.05.2002]
Feuerwehrmänner trugen die losen Teile ab und befestigten die verbliebenen Bohlen der Absturzsicherung. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.1998]
Metallgeländer und Glasbrüstungen bieten im Wechsel die nötige Absturzsicherung für die raumhohen Fenster. [Der Tagesspiegel, 26.08.2002]
Die Treppe mit ihren Fichtenholzstreifen als Absturzsicherung bildet das Rückgrat des Hauses. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2004]
Zitationshilfe
„Absturzsicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Absturzsicherung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Absturzgefahr
Absturzgebiet
Absturz
Abstumpfung
Abstufung
Absturzstelle
Absturzursache
Abstutzung
Abstützung
Absud