Abtastnadel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abtastnadel · Nominativ Plural: Abtastnadeln
Worttrennung Ab-tast-na-del
Wortzerlegung abtasten Nadel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Nadel am Tonabnehmer eines Plattenspielers zum Abtasten der rotierenden Schallplatte

Verwendungsbeispiele für ›Abtastnadel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein empfindlicher Sensor mißt die elektrische Kapazität zwischen Oberfläche und Abtastnadel. [o. A.: Das Schweizer Messer. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Das Auslesen der Informationen erfolgte mit einer atomaren Abtastnadel – einem Rastertunnelmikroskop. [Die Welt, 29.03.1999]
Die Auslenkungen der Abtastnadel übertrug ein Hebel auf eine Membran in einer Schalldose. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.1999]
Mit der Abtastnadel eines Rastertunnelmikroskopes hatte ein Kollege versehentlich eine atomgroße Mulde in die Oberfläche des Werkstoffes gedrückt. [C't, 1994, Nr. 9]
Zitationshilfe
„Abtastnadel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abtastnadel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abtaster
Abt.
Abt
Abszissenachse
Abszisse
Abtastung
Abtausch
Abtei
Abteil
Abteilbestellung