Abteilungsleiterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abteilungsleiterin · Nominativ Plural: Abteilungsleiterinnen
Worttrennung Ab-tei-lungs-lei-te-rin
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Abteilungsleiter
Beispiele:
Leiterin der Abteilung Innenpolitik wird Cornelia Q[…]; sie folgt auf Christoph H[…] und ist die erste Abteilungsleiterin des Bundespräsidialamtes. Frau Q[…] leitet seit 1999 die Unterabteilung »Grundsätzliche und wirtschaftliche Fragen der Umweltpolitik« im Bundesumweltministerium. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.06.2004]
Sollte sich der Mitarbeiter im Ton vergriffen haben, kann sich Frau D. selbstverständlich wie andere Beschwerdeführer auch an die unmittelbaren Vorgesetzten oder die Abteilungsleiterin wenden. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.1999]
»Ich probiere, viel zu kommunizieren und meine Mitarbeiter in die Entscheidungsprozesse einzubeziehen.« […] Einkauf und Verkauf der Ware, Personaleinsatz‑ und Führung sowie Werbeaktionen gehören zu ihren Aufgaben als Abteilungsleiterin. [die tageszeitung, 14.03.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Abteilungsleiterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abteilungsleiterin‹.

Zitationshilfe
„Abteilungsleiterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abteilungsleiterin>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abteilungsleiterbesprechung
Abteilungsleiter
Abteilungskommandeur
Abteilungsgewerkschaftsleitung
Abteilungsdispatcher
Abteilungsparteiorganisation
abteilungsübergreifend
Abteilungsunterricht
Abteilungswand
Abteilungszeichen