Abtreibungsrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Abtreibungsrecht(e)s · Nominativ Plural: Abtreibungsrechte
WorttrennungAb-trei-bungs-recht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alleingang Bundesverfassungsgericht Fristenlösung Gesetzentwurf Homo-Ehe Indikation Liberalisierung Lockerung Neufassung Neuregelung Novellierung Referendum Reform Sondergesetz Sonderregelung Sonderweg Verschärfung Volksbegehren bayerisch beschlossen geltend gesamtdeutsch liberal liberalisieren lockern restriktiv streng verschärfen verschärft Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abtreibungsrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insbesondere beim Abtreibungsrecht lehnt eine klare Mehrheit die harte Haltung des Klerus ab.
Der Tagesspiegel, 03.06.1997
Zuvor hatte eine Mehrheit im Parlament ein Referendum über das umstrittene Abtreibungsrecht abgelehnt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Jetzt soll nach dem Abtreibungsrecht auch das Homosexuellen-Recht geändert und vereinheitlicht werden.
o. A. [ker.]: Paragraph 175 StGB. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Romney sorgte unterdessen mit widersprüchlichen Äußerungen zum Abtreibungsrecht für Verwirrung.
Die Zeit, 11.10.2012 (online)
Nachdem die Bayern schon beim Abtreibungsrecht und der Kruzifix-Entscheidung ihre Eigenständigkeit bewiesen haben, ist diesmal das Staatsbürgerschaftsrecht Anlass für Kritik.
o. A. [cwi]: Bundestreue. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Zitationshilfe
„Abtreibungsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abtreibungsrecht>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abtreibungspille
Abtreibungsparagraph
Abtreibungsparagraf
Abtreibungsmittel
Abtreibungsklinik
Abtreibungsverbot
Abtreibungsverfahren
Abtreibungsversuch
abtrennbar
abtrennen