Abwälzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAb-wäl-zung (computergeneriert)
Wortzerlegungabwälzen-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kosten Last Mehrkosten Risiko Schuld Schönheitsreparatur Verantwortung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abwälzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Praxis kommt es jedoch meist zu einer Abwälzung auf den Käufer.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2000
Eine wesentliche betriebswirtschaftliche Überlegung ist Abwälzung des Risikos der wirtschaftlichen Überalterung.
o. A. [wl]: Leasing. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Ist die Abwälzung der Schuld auf den toten Hitler glaubhaft?
Die Zeit, 06.04.1979, Nr. 15
Zur Abwälzung des Verdachts seiner Urheberschaft am Brand bestrafte Nero Christen durch Verbrennung.
Wille, Günther: Nero. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 38503
Der erste Sekretär der KPD-Bezirksleitung Mittelrhein erklärt, Marshall-Plan und Währungsreform für Westdeutschland bedeuteten Lohndruck und Abwälzung der Kriegslasten auf die arbeitende Bevölkerung.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10115
Zitationshilfe
„Abwälzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwälzung>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abwälzen
abwählen
abwählbar
Abwahlantrag
Abwahl
abwandelbar
abwandeln
Abwandelung
Abwanderer
abwandern