Abwahl

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ab-wahl (computergeneriert)
Grundform abwählen

Typische Verbindungen zu ›Abwahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AufsichtsratschefBeispielsätze anzeigen AufsichtsratsmitgliedBeispielsätze anzeigen BaustadtratBeispielsätze anzeigen BundesvorstandBeispielsätze anzeigen BürgerbegehrenBeispielsätze anzeigen BürgerentscheidBeispielsätze anzeigen BürgermeisterBeispielsätze anzeigen CDU-AntragBeispielsätze anzeigen CDU-PräsidiumBeispielsätze anzeigen GouverneurBeispielsätze anzeigen HDZ Kohl-RegierungBeispielsätze anzeigen Kreisverwaltungsreferent OBBeispielsätze anzeigen OberbürgermeisterBeispielsätze anzeigen OberbürgermeisterinBeispielsätze anzeigen QuorumBeispielsätze anzeigen Rot-GrünBeispielsätze anzeigen SozialstadtratBeispielsätze anzeigen StadtoberhauptBeispielsätze anzeigen StadtparlamentBeispielsätze anzeigen VersammlungsleiterBeispielsätze anzeigen VolksbegehrenBeispielsätze anzeigen Zwei-Drittel-MehrheitBeispielsätze anzeigen beantragenBeispielsätze anzeigen demütigendBeispielsätze anzeigen drohendBeispielsätze anzeigen vorzeitigBeispielsätze anzeigen votierenBeispielsätze anzeigen zuvorkommenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abwahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abwahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bruch eines in Zeiten allgemeinen Überschwangs gegebenen Versprechens mag ärgerlich sein und imageschädigend, kann aber allein nicht ernstlich eine Abwahl rechtfertigen.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.2002
Wenn überhaupt könne nur von dort das Signal zur Abwahl von Merz kommen.
Die Welt, 03.03.2001
Selbstbewußte Bürger nehmen die Abwahl eines Kanzlers selbst in die Hand.
Die Zeit, 08.10.1998, Nr. 42
Die Abwahl im Parlament ist nur durch ein konstruktives Mißtrauensvotum, das heißt durch die gleichzeitige Wahl eines anderen Kanzlers möglich.
o. A. [ne]: Bundeskanzler. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Bei einer für die Abwahl der Regierung erforderlichen Mehrheit von 226 Stimmen war das Mißtrauensvotum damit gescheitert.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Zitationshilfe
„Abwahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwahl>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwägung
abwägsam
abwägen
abwackeln
Abwaage
Abwahlantrag
abwählbar
abwählen
abwälzen
Abwälzung