Abwasch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abwasch(e)s · wird nur im Singular verwendet
Nebenform umgangssprachlich Abwasch · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abwasch(e)s · Nominativ Plural: Abwäsche
Aussprache
WorttrennungAb-wasch (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Abwasch‹ als Erstglied: ↗Abwaschbank · ↗Abwaschbecken · ↗Abwaschlappen · ↗Abwaschmittel · ↗Abwaschschüssel · ↗Abwaschtisch · ↗Abwaschwasser
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Abwaschen, Geschirrspülen
Beispiele:
den Abwasch machen
sich gleich an den Abwasch machen
und dann hatten die Mädchen nur noch den Abwasch [FalladaWolf1,284]
bildlich
Beispiel:
salopp das ist ein Abwasch (= das wird alles gleichzeitig erledigt)
2.
nur im Singular
schmutziges Geschirr
Beispiel:
den Abwasch zusammenstellen, bis morgen stehen lassen

Thesaurus

Synonymgruppe
Geschirrspülbecken · ↗Spülbecken  ●  (die) Abwasch  österr. · ↗Abwaschbecken  schweiz. · ↗Schüttstein  schweiz. · ↗Spüle  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einkauf Geschirr Küche besorgen erledigen helfen sparen stapeln streiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abwasch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Abwasch putzen sie schnell ihre Zähne, dann geht es zurück auf die Straße.
Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06
Was kann lästiger sein, als den Abwasch selbst erledigen zu müssen?
Bild, 09.04.2002
Beim Abwasch in der Küche bat sie Mutter, ihrem Mann nichts zu sagen.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 127
Sie räumte den Abwasch beiseite und wusch sich über der Spüle die Haare.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 101
Sie habe das Geschirr abgeräumt, die leere Pfannkuchenschüssel wieder gefüllt und sich an den Abwasch gemacht.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 184
Zitationshilfe
„Abwasch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwasch#1>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

Abwasch, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abwasch · Nominativ Plural: Abwaschen
Aussprache
WorttrennungAb-wasch (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich Abwaschbecken
Beispiel:
wir haben eine neue zweiteilige Abwasch für warmes und kaltes Wasser mit einem Schwenkhahn

Thesaurus

Synonymgruppe
Geschirrspülbecken · ↗Spülbecken  ●  (die) Abwasch  österr. · ↗Abwaschbecken  schweiz. · ↗Schüttstein  schweiz. · ↗Spüle  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einkauf Geschirr Küche besorgen erledigen helfen sparen stapeln streiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abwasch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Abwasch putzen sie schnell ihre Zähne, dann geht es zurück auf die Straße.
Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06
Was kann lästiger sein, als den Abwasch selbst erledigen zu müssen?
Bild, 09.04.2002
Beim Abwasch in der Küche bat sie Mutter, ihrem Mann nichts zu sagen.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 127
Sie räumte den Abwasch beiseite und wusch sich über der Spüle die Haare.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 101
Sie habe das Geschirr abgeräumt, die leere Pfannkuchenschüssel wieder gefüllt und sich an den Abwasch gemacht.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 184
Zitationshilfe
„Abwasch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwasch#2>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwartung
Abwärtswechsel
Abwärtstrend
Abwärtsspirale
abwärtsgehen
Abwaschbank
abwaschbar
Abwaschbecken
abwaschen
Abwaschlappen