Abwechslung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abwechslung · Nominativ Plural: Abwechslungen
Nebenform Abwechselung · Substantiv · Genitiv Singular: Abwechselung · Nominativ Plural: Abwechselungen
Aussprache 
Worttrennung Ab-wechs-lung ● Ab-wech-se-lung
Wortzerlegung abwechseln -ung
Wortbildung  mit ›Abwechslung‹ als Erstglied: Abwechslungsbedürfnis · Abwechslungsreichtum · abwechslungshalber · abwechslungslos · abwechslungsreich · abwechslungsweise
eWDG

Bedeutung

Wechsel, Unterbrechung
Beispiele:
ohne Abwechslung dasselbe tun
zur Abwechslung, um der Abwechslung willen etw. anderes beginnen
salopper liebt die Abwechslung (= in der Liebe)
salopper braucht Abwechslung (= in der Liebe)
bei der steten Abwechslung von schwerer Arbeit, tüchtigem Essen und sorgloser Ruhe [ G. KellerPankraz6,29]
Zerstreuung
Beispiele:
das ist eine hübsche, willkommene Abwechslung
mannigfaltige Abwechslung bieten

Thesaurus

Synonymgruppe
Abwechselung · Abwechslung · Differenziertheit · Diversität · Mannigfaltigkeit · Vielfalt · Vielfältigkeit · Vielzahl
Synonymgruppe
Ablenkung · Abwechselung · Abwechslung · Beschäftigung · Zerstreuung  ●  Zeitvertreib  Hauptform · Divertissement  geh., franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Abwechselung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abwechselung‹.

Zitationshilfe
„Abwechslung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwechslung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwechselung
Abwasserzweckverband
Abwasserzuleitung
Abwasserwirtschaft
Abwasserverwertung
Abwechslungsbedürfnis
Abwechslungsreichtum
Abweg
Abwegigkeit
Abwehr